Rock in Rautheim Braunschweig 6.&7.Mai 2022

Hallo liebe Flamongos,

es ist mal wieder an der Zeit euch über ein vergangenes Event zu berichten. Der Anlass hierfür ist, dass 11 Mitglieder von uns auf dem Event waren, über das ich nun erzählen werde.

Heute möchte ich euch das „Rock in Rautheim Open Air“ vorstellen. Möglicherweise ist euch der Name schon ein Begriff, denn in der Vergangenheit gab es das Rock in Rautheim bereits zweimal als normales Indoor-Konzert im schönes Braunschweig. Von der Lebenshilfe Braunschweig ins Leben gerufen, wurde es dieses Jahr nun zum ersten Mal als Open Air auf die Beine gestellt. Das Gelände hierfür befindet sich im Ortsteil Braunschweig-Rautheim, wo ca. 2000 Menschen locker Platz finden, sich ein nettes Konzert anzuschauen. Stattgefunden hat es am Freitag, den 6.5. und Samstag, den 7.5.2022 jeweils in der Zeit von 17:00-22:30Uhr. Da ich in den vergangenen Jahren nicht dabei gewesen bin, kann ich euch leider nicht sagen, welche Bands da waren und die Zuschauer bespielt haben. Ich kann euch aber genau sagen, wer dieses Jahr da war und muss an dieser Stelle meinen Respekt gegenüber der Lebenshilfe Braunschweig anbringen, denn sie haben für echt hochkarätiges Line-Up gesorgt.

Ich war an beiden Tagen anwesend und werde nun kurz meinen Eindruck schildern. Das Gelände wurde in mehrere Bereiche aufgeteilt. Es gab eine Meile, die aus Essen- und Getränkestände bestand. Ein weiterer Bereich, wo man den Merch jeder Band kaufen konnte. Dahinter fand man ein bisschen abseits gut gesäuberte Toilettenwagen vor. Das fand ich sehr positiv. Auf der anderen Seite des Geländes wurde neben der Hauptbühne eine kleine Bühne aufgebaut, auf der unser bekannter Heavy Metal Autor Till Burgwächter in den Umbaupausen, die Leute unterhalten hat. Zusätzlich stand auch dort ein Getränkewagen. Für die flüssige Versorgung war also gut gesorgt. Am ersten Tag waren etwa 700 Leute anwesend, am zweiten Tag circa 1000 Leute. Was mir persönlich gar nicht so vorkam, denn es verlief sich sehr gut auf dem Gelände, es gab dadurch keine Platzprobleme oder lange Wartezeiten an allen Ständen. Ich persönlich habe sehr damit ein Problem, wenn man nirgends durchkommt und sich durchquetschen oder drängeln muss, das gab es hier allerdings nicht.

Um dieses Event erfolgreich durchführen zu können, hatte sich die Lebenshilfe Braunschweig hilfesuchend an das Hotel 666 Metalclub e.V. gewandt, denn das Hotel 666 ist dafür bekannt, selbst erfolgreiche Konzerte durchzuführen und mit Tat und Rat zur Seite zu stehen. So kam es schlussendlich dazu, dass das Hotel in allen Bereichen, wie Security, Theke, Betreuung und Parkplatzeinweisung mitgeholfen hat. Zusätzlich wurde das gesamte Konzert gefilmt und auf eine Leinwand neben der Bühne projiziert. Allen, die dafür für im Einsatz waren ein dickes Danke, denn als Zuschauer hat man ein echt großartiges Erlebnis gehabt, sowohl vor der Bühne als auch weiter hinten und falls es Stress gab, hat man davon nichts mitbekommen. Tatsächlich gab es einige Crowdsurfer, die die Sicherheitsmänner abfangen mussten. Besonders bei den Grailknights am ersten Tag. Dagegen entspannt war der zweite Tag mit einer Rollstuhlcrowdsurferin.

Das war mein Eindruck vor der Bühne, nun noch ein kurzer Blick hinter die Kulissen. Durch Victorius bedingt, konnte ich einen Einblick in die Versorung der Bands erhaschen und kann lobend erwähnen, dass sie bestens mit saisonalen Gerichten versorgt wurden. Des Weiteren waren alle Bands auch mit der Versorgung zufrieden, wie ich hörte. Also an dieser Stelle ein Danke seitens der Bands.

Alles in allem kann ich sagen, dass es sehr empfehlenswert war, dem Konzert beizuwohnen und ich kann euch nur raten, Karten für das kommende Jahr zu kaufen und somit die Lebenshilfe Braunschweig zu unterstützen. Dieses Event findet immer am 2.Mai Wochenende statt, denn da ist die sogenannte Woche der Inklusion, soll heißen, dass körperlich und geistig beeinträchtigte Menschen und Menschen, ohne Behinderung zusammenkommen, feiern und sich miteinander austauschen bzw. vernetzen können. Diesen Hintergrund finde ich sehr schön und Förderns wert.

Der Blick auf das Jahr 2023 treibt mir wahnsinnig viel Freudentränen in die Augen, denn mit dem kommenden Line-Up habe ich nicht gerechnet. Es wird großartig. Natürlich werde ich auch hiervon wieder berichten.

Anstehende Festivals, auf denen die Flamongos anwesend sein werden, sind das Metal Frenzy und Rockharz.

Bis dahin, haltet die Ohren steif und bleibt vorallem gesund in diesen Zeiten.

Stay Heavy

Eure Missi


P.S. der folgende Link ist ein kurzes Video von dem WE in Rautheim aus der Perspektive einer Drohne aufgenommen. Viel Spaß beim Ansehen. Der Song ist von Brothers of Metal – One

https://fb.watch/d8xCxfUJCt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.